Sunrise


Doppelt so langsam ;-)

... bin ich gestern gegangen. Jedenfalls hatte ich mir morgens richtig viel Zeit gelassen (ich hatte in einer Pension übernachtet - ursprünglich, weil ich die Herberge dort nicht gefunden hatte), und hatte bis nach Elf beim Frühstück mit der Inhaberin gequatscht, die auch durch häufige Frankreichaufenthalte Französisch spricht, und hatte dann in dem idyllischen Ort Molinaseca - wo übrigens die Menschen im Fluss badeten und das Café gleich neben der alten römischen Brücke am Wasser ist - eine einstündige Pause gemacht und später noch eine kreative Pause unter einem Kirschbaum mit reifen Kirschen direkt in Reichweite. :-)

In Ponferrada wollte ich mir eigentlich etwas kochen - Dies erwies sich jedoch als nicht notwendig, da schon jemand anders ein sehr leckeres Gericht für alle zubereitet hatte. Immerhin wurde meine Flasche Wein leer, die ich seit Astorga mit mir herumgeschleppt hatte.

Und nun bin ich in Cacabelos angekommen. Schöner Ort, wie viele am Camino, aber an sich nichts Besonderes. Die Herberge ist direkt neben einer Kirche... Vor einiger Zeit (also kurz bevor ich die Provinz Palencia betrat, die vor Leon kam) bin ich an einer Herberge vorbeigekommen, die IN einer Kirche / Kapelle war, und von der ich schon einige Erzählungen von Pilgern gehört habe - schade, dass ich damals nicht dort geblieben bin; ich hätte gern etwas von dieser Atmosphäre mitbekommen.

28.6.07 19:24
 
Gratis bloggen bei
myblog.de